Italien

Bericht: Skitour Monte Vettore

Bericht: Skitour Monte Vettore

Gastbeitrag von Elmar Wer hier mitliest, der kennt Elmar schon als meinen Bergpartner aus einigen Berichten. Für die zweite Woche unseres Trainingsaufenthalts in Italien (Bericht folgt) stieß er zu unserer Trainingsgruppe und hat zusammen mit Irmi die Gelegenheit genutzt, einen Skitourentag im nahen Nationalpark Monti Sibillini einzulegen. Irmi und ich waren dieses Jahr auch mit am Start, als es für…

Bericht: Skitour Köllkuppe (3330 m)

Bericht: Skitour Köllkuppe (3330 m)

Von der Zufallhütte starteten wir wie tags zuvor in Richtung Plimabachtal. Ein wenig nach der alten Staumauer bogen wir links in Richtung zur Marteller Hütte ab. Rund 300 Meter weiter überquerten wir den Bach und nach ein paar leichten Spitzkehren erreichten wir die Ebene. Die Marteller Hütte ließen wir links liegen und in einen großen Linksbogen umrundeten wir dann das…

Bericht: Hochtour Ortlerüberschreitung / Hintergrat (3904 m)

Bericht: Hochtour Ortlerüberschreitung / Hintergrat (3904 m)

Nach ein paar wettertechnischen Änderungen landeten wir während unserer Hochtourenwoche doch noch in Sulden, wo wir unser Auto an der Talstation der Bergbahn im Talschluß parkten. Dem beschilderten Wanderweg folgend geht es in rund zwei Stunden zur Hintergrathütte auf 2661 Meter. Nimmt man vom Start weg nicht den ausgeschilderten Weg, sondern bleibt auf der (in Aufstiegsrichtung) linken Seite des Bachs,…

Bericht: Skitour Weißkugel (3739 m)

Bericht: Skitour Weißkugel (3739 m)

Am Abend vorher diskutierten wir lange, ob wir Gletscherausrüstung mitnehmen sollten. Wir entschieden uns dann, auf das Zusatzgewicht zu verzichten, da die Schneelage ausgezeichnet war und potentielle Spalten unter einer dicken Schneedecke begraben sein sollten. Was die letzten Meter vom Skidepot angeht, würden wir dann sehen und notfalls eben aufs Foto am Gipfelkreuz verzichten. Vom Parkplatz in Kurzras (2011 m) ging es zunächst…

Bericht: Drei Zinnen Alpine Run

Bericht: Drei Zinnen Alpine Run

Bereits am Samstag bei der Ausgabe der Startunterlagen zeigte sich, dass dieser Lauf wohl etwas Besonderes werden würde. Für die 65 Euro (Nachmelde-) Startgebühr gab es eine Tüte voll lokaler Produkte und ein qualitativ hochwertiges Funktions-T-Shirt von Skinfit. Dazu einen Essensgutschein, den man entweder am Samstag bei der Nudelparty oder am Sonntag nach dem Rennen einlösen konnte. Eine Wohltat wenn…